Open Access x

1 Mai 12

Silke Helfrich, Heinrich-Böll-Stiftung Hg.
Commons – Für eine neue Politik jenseits von Markt und Staat

Commons – die Welt gehört uns allen! Die nicht enden wollende globale Finanzkrise zeigt: Markt und Staat haben versagt. Deshalb verwundert es nicht, dass die Commons, die Idee der gemeinschaftlichen Organisation und Nutzung von Gemeingütern und Ressourcen, starken Zuspruch erfahren – nicht erst seit dem Wirtschaftsnobelpreis für Elinor Ostrom. Commons sind wichtiger denn je. Sie beruhen nicht auf der Idee der Knappheit, sondern schöpfen aus der Fülle.
Dieser Band mit Beiträgen von 90 internationalen Autorinnen und Autoren aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft stellt ein modernes Konzept der Commons vor, das klassische Grundannahmen der Wirtschafts- und Gütertheorie radikal in Frage stellt und ein Wegweiser für eine neue Politik sein kann.

via Commons, Silke Helfrich, Heinrich-Böll-Stiftung.

Das Buch gibt es auch als Open Access-PDF-Ausgabe.

18 Feb 11

kunsttexte versteht sich als eine Publikationsplattform für  wissenschaftliche Texte aus dem Bereich der Kunstgeschichte, der Bildwissenschaft und anderer geisteswissenschaftlicher Disziplinen, soweit sie sich der Kunst- und Bildproduktion bzw. -rezeption widmen. Diese Beiträge können durch Bildessays, Video- und Audiomaterial erweitert werden. kunsttexte bietet ebenso künstlerischen Produktionen Raum, die dem Profil der Sektionen entsprechen.

via kunsttexte.de – E-Journal für Kunst- und Bildgeschichte: Home.

This website serves to make publications of the Max Planck Research Library for the History and Development of Knowledge freely available, in line with the Berlin Declaration on Open Access to Knowledge in the Sciences and Humanities, launched by the Max Planck Society in 2003. The aim is to disseminate the results of scholarly work to a broad audience under the open-access paradigm, rapidly and at low cost. The volumes collected here are directed at scholars and students of various disciplines, ranging from the history and philosophy of science, art history, political and economic history, via cultural anthropology, to philology and literature studies.

via Edition Open Access: Start Page.

29 Mrz 05

Die Elektronische Zeitschriftenbibliothek ist ein kooperativer Service von 305 Bibliotheken mit dem Ziel, ihren Nutzern einen einfachen und komfortablen Zugang zu elektronisch erscheinenden wissenschaftlichen Zeitschriften zu bieten.
Aufgenommen werden alle Zeitschriften, die Artikel im Volltext anbieten.