HARTZ-IV x

2 Mai 12

Aber warum ist dieses Projekt so erfolgreich? Weil alle Beteiligten »Gewinn« daraus ziehen. Die Supermärkte und Discounter können die Ware, die nicht mehr verkauft werden kann, abschreiben, mit ihrer sozialen Verantwortung werben und gleichzeitig die Entsorgungskosten minimieren. Den Initiatoren und Helfern von Lebensmittelausgaben und Suppenküchen ist ebenfalls Anerkennung sicher: Tafeln haben ein hohes gesellschaftliches Ansehen.

Anerkennung kommt vor allem von denen, die den Rückbau des Sozialstaats und die Zunahme von Armut politisch zu verantworten haben. Sie singen das Hohelied auf das Ehrenamt.

via Klaus Störch, Auch McKinsey hilft den Armen.

Tafeln sind eine perfide Idee und zementieren den Status Quo.

Tafeln sind mehr als Umschlagplätze für Nahrungsmittel. Noch fehlen Antworten auf die Frage, welche weitreichenden Folgen die Tafeln mit sich bringen, ob sie die Lösung des Problems sind oder ein Teil davon. Immer mehr Menschen setzen sich kritisch mit dem Thema auseinander, fragen nach und denken mit.

via Start – Tafelforum.

Das Armutsnetzwerk.

24 Apr 12

Joseph Beuys forderte bereits 1972 das „Hausfrauengehalt“ und die Anerkennung der Hausfrauentätigkeit als Beruf.

via Relativ arm – absolut reich | Ruhrbarone.

18 Feb 11

„Überleben“ und „in Würde leben“ ist zweierlei. Die Debatte um die Hartz-Reform geht an der Sache vorbei. Dabei waren SPD und Grüne in den Neunzigern schon einmal weiter

via Grundeinkommen: Das letzte Auffangnetz — Der Freitag.

17 Feb 11

Die Dummheit der Leistungsträger lässt sich aus dem Regelsatz ablesen. Pfui, schämt Euch!!!
aristo blog – nachrichten die man nicht überall findet – – Der neue Regelsatz: 1,39 Euro für Bildung pro Monat.

10 Feb 11

Der Alice-Schwarzer-Feminismus ist mir ein Gräuel.

Der Fortschritt des Feminismus war, dass er aus Abhängigkeiten führte, um in andere Abhängigkeiten zu geleiten.

via ad sinistram: De dicto.

Da fehlen einem die Worte, aber es passt: Es werden auch Geldgeschenke angerechnet. Das Motto ist: Wehe, man gewinnt oder bekommt etwas geschenkt.

Jeder Gewinn, unabhängig von der Höhe, wird als Einkommen der Hartz-IV-Empfänger angerechnet. Sie bekommen deshalb weniger Geld vom Staat.

via Gericht entscheidet: Lotto-Gewinn wird von Hartz IV abgezogen | Politik & Wirtschaft – Hamburger Morgenpost.

11 Sep 09

Zahlen, die mich einfach wütend machen und belegen: Unsere Volksparteien sind keine Parteien für Kinder.

22,8 Prozent der Kinder auf Hartz IV angewiesen Hartz IV 4, ALG II, Arbeitslosengeld 2 Hilfe und Ratgeber

21 Aug 09

Eine Demokratie kann sich meiner Meinung nach keine Armut leisten. Demokratie und Armut ist ein Widerspruch

Christoph Butterwege: Das Elend ist nie relativ

16 Aug 09

Immer mehr Arbeitslose werden von der Bundesagentur für Arbeit an die Behindertenwerkstätten verwiesen. In den letzten fünf Jahren stieg diese Zahl um mehr als 4.500. Sind darunter auch Menschen, die gar nicht in eine Behinderten-Werkstatt gehören? Ein großer Träger solcher Einrichtungen, der Landschaftsverband Rheinland, meint: ja. Kommentar: Wahnsinn hat Methode

DasErste.de – Monitor – Behindert nach Aktenlage: Wie Langzeitarbeitslose aus der Statistik verschwinden

14 Aug 09

Wenn es nur einen Link gäbe, den ich heute empfehlen dürfte, es wäre dieser. Denn es geht nicht, dass in Deutschland Sitten Urständ treiben, die wohl nicht nur mich an unselige Zeiten, damit meine ich Ende Weimarer Republik und das III.Reich erinnern. Es ist eine Schande!

Bündnis für ein Sanktionsmoratorium

789.000 in Not geratene Menschen waren 2008 von Sanktionen durch den § 31 SGB II betroffen. Ihnen wurden die ohnehin unter dem Existenzminimum liegenden Hartz IV-Leistungen gekürzt oder vollständig gestrichen. In der Regel geschah dies willkürlich, ohne Übergangsfrist und ohne Rücksicht auf ihre familiären Verhältnisse oder ihre gesundheitliche Situation. Kommentar: Agenda 2010, speziell HARTZ IV verstößt in weiten Teilen gegen die sozialen und wirtschaftlichen Menschenrechte, einfach asozial

Breites Bündnis für ein Sanktions-Moratorium des Hartz IV-Knebel-Paragrafen

13 Aug 09

Bei der Tafel in Münster können die Betreiber überhaupt keine Kritik vertragen und schlossen einen Hartz IV Betroffenen kurzerhand vom Essen aus. Damit nicht genaug, auch eine sog „Sippenhaft“ gilt, denn die Ehefrau darf zukünftig die Tafel auch nicht mehr nutzen. Kommentar: Da weiß man doch sofort, wes Geistes Kind manche sind. Ich halte Tafeln eh für neoliberale Sch… Die Recherche nach Ursprung der Tafeln beginnend in New York lohnt sich

Münsteraner Tafel schließt ein Ehepaar vom Essen aus, weil der Ehemann ein kritisches Interview gab

1 Feb 07

Hans-Dieter Hey in der NRhZ über die Bundeswehranwerbeaktivitäten in der Kölner ARGE und einigen Zusammenhängen, die die Massenmedien gerne verschweigen. Wie etwa den, dass die steigenden Militärausgaben erst durch sinkende Sozialausgaben möglich werden.

Vergangenen Donnerstag machten rund dreißig FriedensaktivistInnen der Gruppe „Bundeswehr wegtreten“ öffentlich, was sie von den neuen Rekrutierungsmethoden der Bundeswehr halten. Anlass waren Wehrberater, die im Berufsbildungszentrum (BIZ) der Kölner Arbeitsagentur auf Soldatenfang gingen. Die Agentur für Arbeit entpuppte sich dabei als Rekrutierungsbüro. Mit künstlichen Totenschädeln, Plakaten und Faltblättern machten sie deutlich, dass Notlagen von Menschen wegen fehlender Arbeitsplätze und Ausbildungsmöglichkeiten für Kriege im Zeichen der Globalisierung missbraucht werden.
Quelle: Hans-Dieter Hey, Arbeitslose an die Waffen!, 31.01.2007

27 Mrz 05

Neue Wut ist ein Dokumentarfilm von Martin Keßler, der der Frage nachgeht:
Vereinzelter Protest oder neue soziale Bewegung?
Im Mittelpunkt des Films stehen Menschen, die von sozialen Kürzungen oder Lohneinbußen betroffen sind oder seit Jahren keine Arbeit mehr finden und sich wehren. Auf der Strasse und vor den Werkstoren. Martin Keßler und sein Team haben einige von ihnen über ein Jahr lang begleitet. Um zu zeigen, warum sie aufbegehren, wohin sie ihre Wut treibt und ob aus all dem eine neue soziale Bewegung entsteht. Aus Arbeitslosen und Automobilarbeitern, aus Globalisierungskritikern und Gewerkschaftern, aus „Ossis“ und „Wessis“.
Im Mai 2005 ist der Film erhältlich.

Diese bundesweite Informationskampagne gegen die Tücken und Fallen des neuen Alg II kann man nur unterstützen.
Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Erwerbslosen- und Sozialhilfeinitiativen und die Erwerbslosenzeitung quer rufen auf, im Zusammenwirken mit der sich verbreiternden Gegenwehr zur Agenda-Politik die Unsäglichkeiten des Arbeitslosengeldes II möglichst überall ins Licht der Öffentlichkeit zu ziehen. Ausführliche Informationen im Kampagnenaufruf. Die Kampagne wird gefördert von der Bewegungsstiftung.

24 Mrz 05

Claudia Kilians Weblog hartz.blogg.de hat das Ziel die Themen Armut und Arbeitslosigkeit in Deutschland in die Öffentlichkeit zu bringen. Sehr informatives Blog, das auch gerne Coautoren aufnimmt.