Globalisierung x

5 Feb 11

Das dürfte der Text des Tages werden. Gut geschrieben.

Es ist übrigens kein Zeichen von Demokratienähe, wenn aufgrund möglicher geopolitischer Unwägbarkeiten eine Bürgerbewegung distanziert betrachtet wird, während ihr Gegenüber trotz jahrelanger Folter offen die Sympathien gewählter Volksvertreter entgegen nimmt. So ein Verhalten ist wahrscheinlich sogar ein Grund, Politiker aus dem Kreis überzeugter Demokraten auszuschließen und sie in eine neue Kategorie einzureihen, die ich mal in Anlehnung an Habermas Konsensdemokraten nennen will.

via Das Kaffeehaus des 3. Jahrtausends? | digitalpublic.de.

29 Jul 10

Die Kluft zwischen den reichsten Amerikanern und der Mittelschicht ist zwischen 1979 und 2007 enorm angestiegen

Telepolis pnews: Die Reichen werden immer reicher

13 Aug 09

Wer sich also einen geeigneten Überblick über das Gebaren dieses Unternehmens verschaffen will und eine gelungene Argumentationshilfe benötigt, wenn er mal wieder jemanden im Bekanntenkreis davon überzeugen will, Nestlé-Produkte lieber im Regal liegen zu lassen, der sollte sich dieses Buch ruhig zulegen.

Buchbesprechung: „Nestlé. Anatomie eines Weltkonzerns“

12 Aug 09

Die humanitäre Intervention bezeichnet die gewaltsame, militärische Einmischung von Staaten in das innere Geschehen eines anderen Staates. Legitimiert wird dieser Eingriff häufig dadurch, dass Menschen sich in Notlagen befinden, die außenstehender Hilfe bedürfen. Die Zulässigkeit der humanitären Intervention widerspricht vor allem dem Völkerrecht, das jedem Staat einen Angriffskrieg verbietet. Auch besteht eine hohe Missbrauchsgefahr durch Interessenspolitik, indem hohe moralische Ziele durch den Begriff zwar vorgegeben, aber nicht zwingend die eigentliche Handlungsmotivation der Einmischung sind.

Nomen non est omen

29 Sep 05

Gerechtigkeit jetzt! – Die Welthandelskampagne ist ein Zusammenschluss aus 36 Organisationen aus den Bereichen Entwicklung, Kirche, Umwelt, Menschenrechte und Gewerkschaften.

5 Jun 05

Der Kongress Mac Planet.com von ATTAC, BUND und GREENPEACE, in Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung und dem Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie. Auf dem Kongress ging es um die Fragen individueller und gesellschaftlicher Konsum- und Lebensstile.

Der Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung ist ein aktueller Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie.

26 Mai 05

Das Wuppertal Institut beschäftigt sich mit der Frage „Welche Globalisierung ist zukunftsfähig?“. Seit Anfang 2002 führt das Wuppertal Institut ein Leitprojekt zum Thema Nachhaltigkeit und Globalisierung durch.

Der Wuppertal-Report Fair Future liefert eine Analyse der Konfliktlagen, erläutert die Hindernisse auf dem Weg zu einer zukunftsfähigen Weltgesellschaft, entwirft Perspektiven einer Politik der Ressourcengerechtigkeit und umreißt die wichtigsten Elemente einer globalen Umwelt- und Wirtschaftspolitik, die gleichermaßen der Natur wie den Menschen verpflichtet ist.

Fair Future
Ein Report des Wuppertal Instituts
Broschiert – Beck – Mai 2005
ISBN: 3406527884 – 18,90 Euro

15 Mai 05

Der Deutsche Bundestag hat als erstes Parlament der Welt eine Kommission eingerichtet, die sich systematisch mit den Fragen der Globalisierung beschäftigt: die Enquete-Kommission Globalisierung der Weltwirtschaft – Herausforderungen und Antworten.

Der gesamte Schlussbericht der Enquete-Kommission Globalisierung der Weltwirtschaft als PDF-Datei (13,3 Mb) vom 24. Juni 2002.

10 Mai 05

Humonde ist eine Initiative von gesellschaftlich engagierten Privatpersonen im deutschsprachigen Raum, die den gemeinnützigen Verein „Wirtschaft Menschlich e.V.“ als Träger und Herausgeber von Humonde fördern. Humonde will aufklären und neue Wirtschaftswege weisen. Ein Schwerpunkt ist die Regionalwährung als Alternative zum Euro.
Die These: Wachstum ist nicht die Lösung, sondern das Problem der heutigen wirtschaftlichen Lage weltweit.
Humonde stellt Fragen,

  • um Widersprüche im herrschenden Wirtschaftsdenken und -handeln aufzuzeigen,
  • um wirtschaftliche Zusammenhänge so einfach zu erklären, wie sie sind,
    um selbst denkende Menschen ehrlich zu informieren und zur demokratischen Einflussnahme zu ermutigen.

5 Mai 05

Der VSA-Verlag gab passenderweise den Titel Wissensallmende – Gegen die Privatisierung des Wissens der Welt durch geistige Eigentumsrechte aus der Reihe „AttacBasisTexte“ zum Download frei. Jeder darf den Inhalt zu nicht-kommerziellen Zwecken vervielfältigen, bearbeiten und verbreiten.

Wissen wird immer wichtiger. Ein immer größerer Teil der Arbeitskraft fließt in die Erschaffung und Reproduktion von Wissen. Die Industrie bemüht sich, den freien Zugang zu Wissensgütern immer weiter zu beschränken, und wir erleben eine zunehmende Einschränkung der freien Verbreitung des Wissens. Damit rücken die Kämpfe um »geistiges Eigentum« in den Brennpunkt der gesellschaftlichen Auseinandersetzungen. Das gilt für Software ebenso wie für Musik und Bücher, aber auch für neue Reissorten oder Medikamente.

»Um eine gesellschaftliche Entwicklung in Richtung Kreativität, Vielfalt, offenes Wissen, Freie Kooperation und freiestmöglichen Zugang zu Inhalten zu fördern, müssen die ausufernden geistigen Monopolrechte in sinnvolle Schranken verwiesen werden. Dann profitieren sowohl die KonsumentInnen als auch die ProduzentInnen von Wissen, Informationen und Unterhaltung.

Wissensallmende
Gegen die Privatisierung des Wissens der Welt
AttacBasisTexte 15
Sebastian Bädeker, Oliver Moldenhauer, Benedikt Rubbel
TB – VSA-Verlag – 100 Seiten – 2005
EUR 6.50
ISBN 3-89965-118-9 – 6,50 Euro

6 Apr 05

Bei der Frauenakademie ist der Vortrag Claudia Werlhofs Globalisierung: Lizenz zum Plündern – was tun? als PDF-Datei. Gehalten wurde er im November 2002 auf der Tagung: Dimensionen einer nachhaltigen Gesellschaft. Feministische Zugänge und Perspektiven.

27 Mrz 05

Neue Wut ist ein Dokumentarfilm von Martin Keßler, der der Frage nachgeht:
Vereinzelter Protest oder neue soziale Bewegung?
Im Mittelpunkt des Films stehen Menschen, die von sozialen Kürzungen oder Lohneinbußen betroffen sind oder seit Jahren keine Arbeit mehr finden und sich wehren. Auf der Strasse und vor den Werkstoren. Martin Keßler und sein Team haben einige von ihnen über ein Jahr lang begleitet. Um zu zeigen, warum sie aufbegehren, wohin sie ihre Wut treibt und ob aus all dem eine neue soziale Bewegung entsteht. Aus Arbeitslosen und Automobilarbeitern, aus Globalisierungskritikern und Gewerkschaftern, aus „Ossis“ und „Wessis“.
Im Mai 2005 ist der Film erhältlich.

Das alternative und unabhängige Kommunikationssystem unterstützt auf unkommerzieller Basis emanzipatorische Initiativen, Gruppen, Projekte sowie interessierte Einzelpersonen beim Informationsaustausch zu politischen und gesellschaftlichen Themen.

Das Einkaufsnetz ist die Verbraucherorganisation von Greenpeace.
Wenn Kundenmacht die Runde macht
Konsum ist längst mehr als die Befriedigung elementarer Bedürfnisse, er ist ein zentraler Motor unserer globalen Wirtschaft. Die tägliche Entscheidung ob, wo, was und wieviel wir verbrauchen, hat ökologische, politische und soziale Auswirkungen weltweit. Konsumenten schaffen Absatzmärkte, beeinflussen Verbrauch oder Erhalt von Ressourcen ebenso wie die Verteilung von Armut und Reichtum. Westlicher Konsum fördert heute die Übermacht weniger Konzerne und die Ausbeutung von Umwelt und Menschen. Wir steuern mit tausenden Verbrauchern gegen!

21 Mrz 05

Niels Boeing und andere haben 1990 die Creative Gruppe gegründet, deren Nachfolger ist km21.org. Sie gehen Fragen nach wie:
Wie funktioniert Kapitalismus? Gibt es eine Alternative? Liegt sie im Internet? Wird die Erde zur Technosphäre? Lässt sich die Globalisierung steuern? Sind Utopien überholt? Was ist heute noch politische Aktion? Wovon träumen die Menschen rund um den Globus? Was können wir überhaupt wissen?

8 Mrz 05

Das „neue historische projekt“ ist eine radikale Kritik am bestehenden kapitalistischen Wirtschaftsgefüge. Die Kritik formuliert positiv die Entwicklung eines fortschrittlichen ökonomischen Gegenmodells, das die wirtschaftliche und soziale Entwicklung eines Landes außerhalb kapitalistischer Verwertungsprinzipien ermöglichen soll.

Viele Infos und Materialien zum Herunterladen.

9 Feb 05

LabourNet Germany ist der globalen Gewerkschafts- und Sozial-Bewegung verpflichtet und bietet sehr viele Informationen. LabourNet Germany will die Wirklichkeit der Arbeitswelt und der Gesellschaft versuchen zu verändern. Dies geschieht durch Einmischung in Debatten und der Vernetzung von Aktionen innerhalb und ausserhalb der Gewerkschaften, Arbeitskämpfe, betrieblicher und sozialer Aktivitäten. Parteipolitisch unabhängig, aber nicht unparteiisch.

8 Feb 05

Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre streitet seit über 20 Jahren für mehr Umweltschutz und soziale Gerechtigkeit.
Sie wollen Arbeits- und Ausbildungsplätze erhalten, umweltfreundliche Produkte und Klimaschutz fördern, die Sozialbindung des Eigentums durchsetzen. Sie kämpfen gegen das Diktat des „Shareholder Value“, gegen Rüstungsproduktion, gegen Atomenergie und gegen umweltschädliche Geschäfte.

5 Feb 05

indymedia Deutschland sieht sich als eine multimediale Plattform Netzwerkunabhängiger und alternativer Medien, MedienmacherInnen, engagierter Einzelpersonen und Gruppen. Es bietet offene, nichtkommerzielle Berichterstattung sowie Hintergrundinformationen zu aktuellen sozialen und politischen Themen. Bereits bestehende alternative Strukturen sollen dadurch in ihrer Arbeit unterstützt werden.
Das Projekt ist selbst wiederum Teil der internationalen Medienvernetzung indymedia.