Archiv der Kategorie: Welt

tag filter:

1 Dez 15

Carl von Clausewitz, the Prussian military thinker, famously said that „war is the continuation of politics by other means“. If he had lived with us today, he might have said: „Terrorism is a continuation of policy by other means.“

Quelle: Uri Avnery: The Reign of Absurdiocy

14 Sep 13

Sehr interessante und gut recherchierte Posts: Menschenrechte statt Eugenik – Mein Zettelkasten

Mit diesem zweiten Zettelkasten möchte ich Inhalte zum Thema „Eugenische Denkmuster und Bereitschaft zu Krieg und Gewaltanwendung“ aufgreifen und über den Rahmen des ersten Zettelkastens hinaus Aspekte von Friedensforschung einbringen.

Mein Zettelkasten "Friedensforschung mit der Maus"

21 Mai 12

Wirklich lesenswert.

Gesundheit und Wohlbefinden hängen in reichen Ländern nicht vom absoluten Niveau des Durchschnittseinkommens ab. Mit einer Vielzahl an Daten wird belegt, dass statistisch betrachtet vor allem die Ungleichheit der Einkommen darüber entscheidet, wieviele Menschen psychisch erkranken, fettleibig oder übergewichtig sind. Das steht der herrschenden Sicht diametral entgegen.Noch überraschender ist vielleicht, dass Ungleichheit auch unserer Umwelt schadet. Nicht nur das. Soziale Ungleichheit ist in der Tat die wichtigste Ursache der ökologischen Krise, wie neue Forschungsergebnisse zeigen.

via Ungleichheit zerstört unsere Umwelt. Warum Verzicht falsch und ein ökologischer Lebensstil zuwenig ist | Social Innovation Network.

11 Mai 12

Interessant für die politische Bildung.

Super-Pacs sind Wahlhilfe-Vereine, die den strengen Regeln zur Finanzierung der US-Wahlkämpfe nicht unterliegen und unbegrenzt Spenden zugunsten einzelner Kandidaten sammeln können.

via Kehrtwende bei US-Wahlkampffinanzierung – Obama will Super-Pac nutzen – Politik – sueddeutsche.de.

8 Mai 12

Sehr interessanter Artikel.

Der demokratische Kapitalismus ist in Gefahr, die Staaten sind nur noch Inkassoagenturen schwerreicher Investoren: Der Soziologe Wolfgang Streeck kritisiert, dass immer mehr Freunde und Mitarbeiter der Investmentbank Goldman Sachs auf einflussreichen politischen Posten sitzen. Was sie dazu befähigt? Vor allem finanztechnisches Wissen. Und Intrigenkompetenz.

via Soziologe Wolfgang Streeck über Goldman Sachs – Die Goldmänner sind überall – Wirtschaft – sueddeutsche.de.

2 Mai 12

Das wäre wohl ein besserer Marshall-Plan für die Welt insgesamt.

Last year during the Occupy movement, the conservatives who oppose tax equality saw the first real ripples of discontent. Their response was either Marie Antoinette (“Let them eat cake”) or Ebenezer Scrooge (“Are there no prisons? Are there no workhouses?”). Short-sighted, gentlemen. Very short-sighted. If this situation isn’t fairly addressed, last year’s protests will just be the beginning. Scrooge changed his tune after the ghosts visited him. Marie Antoinette, on the other hand, lost her head.

Think about it.

via Stephen King: Tax Me, for F@%&’s Sake! – The Daily Beast.

1 Mai 12

Geschehen in Wien am 26.04.2012:

Die Polizei beobachtete die Gewaltanwendungen, griff aber nicht ein. Gegen Mittag verließen die letzten Besetzer_innen das Gelände, nachdem sie so viel Setzlinge wie möglich in Sicherheit gebracht haben. Währenddessen riss ein Bagger Gewächshäuser und Bauwägen buchstäblich in der Luft, wurde unter Berufung auf einen Auftrag der Universität für Bodenkultur (!!) soviel wie möglich an Gartenfläche, Pflanzen und Beeten zerstört.”

via Eine Besetzung und eine Diskussion — keimform.de.

29 Apr 12

Mit 37.770 €!!!

You are the 60,401,914 richest person in the world! Youre in the TOP 1%richest people in the world!

via Global Rich List.
Bei 7 Milliarden Menschen!

24 Apr 12

Lloyd’s ablehnende Haltung betrifft nicht nur die eigentlichen Erschließungs- und Ausbeutungsarbeiten, sondern auch die zu errichtende Infrastruktur wie Pipelines, Straßen oder Häfen. Auch arktische Schifffahrt zur Verkürzung der Routen zwischen den Kontinenten zählt dazu. Hier macht man ökologische Bedenken geltend, wie sie seit Jahren von Greenpeace oder dem WWF geäußert werden.

via Folgen von Öl- und Gasbohrungen in der Arktis, 23.04.2012 (Friedensratschlag).

16 Mrz 12

Das kann mensch nur unterstützen.

Die Profitrate soll gesteigert werden – durch prekäre Arbeitsverhältnisse, Lohn- und Rentenkürzungen, Sozialabbau und Privatisierung. Die Folgen sind drastisch und was in Griechenland passiert, droht ganz Europa: Massenarbeitslosigkeit, Verarmung breiter Bevölkerungsschichten, zerfallende Gesundheitssysteme, die Zunahme psychischer Erkrankungen und eine sinkende Lebenserwartung.

Derartige Maßnahmen können nur autoritär durchgesetzt werden. Der Putsch Pinochets in Chile 1973, die IWF-Programme in afrikanischen Staaten der 1980er Jahre und die Transformation im Osteuropa der frühen 1990er Jahre sind historische Vorläufer für Fiskalpakt & Co: Es sind Schockstrategien.

via Demokratie statt Fiskalpakt.

Lesenswert ist Naomi Kleins Buch  Die Schock-Strategie

18 Feb 12

74% der Europäer halten Korruption für ein großes Problem auf allen institutionellen Ebenen. 73% halten die EU-Organisationen für korrupt.

via 74% der Europäer halten ihr Land und die EU für korrupt | DEUTSCHE MITTELSTANDS NACHRICHTEN.

30 Jul 11

Sehr lesenswerter Artikel.

Dass sich dieses ideologische Gift-Gebräu auch in den des Extremismus unverdächtigen – und besonders in den wohlbetucht- „bildungsnahen“ – Kreisen der Gesellschaft großer Beliebtheit erfreut und sich das einfach gestrickte Gut-Böse-Weltbild der Neokonservativen breit entfalten konnte, liegt nicht zuletzt an den großen Terror-Anschlägen, für die Muslime verantwortlich gemacht werden. Allen voran natürlich der 11. September 2001. Auf einmal fühlte sich die islamische Bedrohung ganz real an. Sie war nicht länger Ausgeburt vermeintlich paranoider Hirne. 9/11 katapultierte die neokonservative Weltsicht auf die Haupttribüne des politischen Diskurses, in dessen Verlauf sich die anti-islamische Querfront formierte. Kein Wunder also, wenn Breivik auch als ein „Kind des 11. September“ bezeichnet wird.

via Anders Behring Breiviks Stichwortgeber und Vordenker kommen aus der Mitte der Gesellschaft | Terrorismus.

25 Mai 11

Raffiniertes Gesetz. Fragt sich nur, wer profitiert.

Das als Foreign Account Tax Compliance Act Fatca bezeichnete Gesetz enthält eine sehr simple Forderung: Ausländische Finanzinstitute, die in den USA tätig sein wollen, sollen den gleichen Melderegeln unterstellt werden wie US-Finanzdienstleister.

via Fatca: ein neues US-Gesetz mit grosser Tragweite Hintergrund, Dossiers, NZZ Online.

23 Mai 11

Achtet die Menschheit nicht besser auf die Wälder der Erde, verlieren nicht nur viele Tiere und Pflanzen ihre Heimat, sondern auch wir Menschen müssten uns dann einem drastischen Klimawandel stellen. Die weltweite Vernichtung der Wälder trägt durch den Ausstoß von CO2 mehr zum Klimawandel bei, als alle Verkehrsmittel zusammen!

via Bedrohung unseres Lebensraums: Ein Drittel aller Wälder sind bereits vernichtet – Klimawandel Global.

18 Mai 11

Ich glaub ja wirklich, dass die Welt an und für sich, zumindest manche, echt eine Therapie brauchen.

Die Bilder des 11. September 2001 haben sich ins Gedächtnis eingebrannt als Sinnbilder des Terrors. Der Westen, überwältigt von deren Gewalt, von der Ästhetik des Schreckens, redet mehr vom Krieg der Bilder als von Krieg. Irgendwann, nach der 1000. Wiederholung, vergisst er, um was es hier geht: um Massenmord. Die Ästhetisierung des Ereignisses geht so weit, dass es zur Kunst erklärt wird.

Übrigens bin ich der Meinung, dass die Reaktion auf 9/11 nicht bedeutend besser war. Krieg ist auch eine Form von Massenmord, nur legitimiert.

Die Kunst des Todes – Bilder des Terrors und ihre Deutung.

17 Mai 11

Diese Entwicklung erinnert mich an Multitude von Hardt/Negri.
Jugend „ohne Job, ohne Wohnung, ohne Pension und ohne Angst“ | Telepolis.

17 Apr 11

Die Amerikaner kennen nicht die ganze Wahrheit. Zum Beispiel liegt rund 30 Meilen nördlich von New York, nördlich von dem Ort, an dem wir uns jetzt befinden, das Kernkraftwerk ‘Indian Point’. Die NRC (Atomaufsicht der USA) hat erst vor kurzem zugegeben, dass dieses Atomkraftwerk, von allen erdbebengefährdeten Reaktoren im Land, das gefährdetste ist. Es ist die Nummer 1 auf ihrer Liste. Dabei liegt es gleich neben New York.

Fukushima: „Tickende Zeitbombe“ | Lebenshaus Schwäbische Alb.