Die Macht der Sprache – richtige Wortwahl – Albert Schweitzer Stiftung

Unsere Sprache als kulturelles Mittel der Abgrenzung zu Tieren

Wenn der Sprache eine entscheidende Macht zugeschrieben werden kann, die große Kluft zwischen Mensch und Tier zu begründen und aufrechtzuerhalten, so sollte umgekehrt auch angenommen werden, dass eine sprachliche Macht besteht, diese Kluft zu verkleinern und sie eines Tages vielleicht sogar Geschichte werden zu lassen. Für den Tierschutz und das Tierrecht besteht somit eine der größten Aufgaben der Zukunft u.a. auch darin, Sprache als eines der bedeutendsten Phänomene der Grenzziehung zwischen Mensch und Tier ernst zu nehmen und in gemeinsamen Ansätzen an ihrer Veränderung zu arbeiten.

via Die Macht der Sprache – richtige Wortwahl – Albert Schweitzer Stiftung.

Dieser Beitrag wurde unter Leben abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.