Mediale Erregungszustände | Telepolis

Die allgegenwärtige Messung der Resonanz verändert natürlich auch die Produkte und die Inhalte. Radioprogramme, Fernsehsendungen, Internetangebote müssen möglichst hohe Aufmerksamkeit, d.h. eine möglichst hohe Quote finden. Das verändert aber auch die Angebote.

via Mediale Erregungszustände | Telepolis.

Dieser Beitrag wurde unter Medien abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.