Flattr und Kachingle stagnieren: Ist Micropayment noch die Lösung? | Basic Thinking

Vermutlich sind diese Lösungen immer noch zu aufwendig und zu umständlich für den „Normaluser“. Das ist eben noch nicht Amazon oder Apple-like genug.

Micropayment im Stile von Flattr und Kachingle bringt den Akteuren nicht mehr ein als ein paar Euro oder Dollar – meistens von Kollegen. Vom eigentlichen Konsumenten kommt hier zu wenig, als dass damit jemand seinen Lebensunterhalt bestreiten könnte.

via Flattr und Kachingle stagnieren: Ist Micropayment noch die Lösung? | Basic Thinking.

Dieser Beitrag wurde unter Medien abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.