Geheimdienste in das Verschwinden der „Arctic Sea“ verwickelt?

Und als das deutsche Frachtschiff MS Wehr Elbe Anfang 2009 in Europa dabei ertappt wurde, wie es für den Gaza-Krieg 14.000 Tonnen Waffen heimlich und ohne Beförderungsgenehmigung nach Israel brachte, darunter befand sich auch der durch die Genfer Konvention geächtete „Weiße Phosphor“, schaltete es kurzerhand das Positionssystem aus.

Geheimdienste in das Verschwinden der „Arctic Sea“ verwickelt?

Dieser Beitrag wurde unter Deutschland abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.