Münsteraner Tafel schließt ein Ehepaar vom Essen aus, weil der Ehemann ein kritisches Interview gab

Bei der Tafel in Münster können die Betreiber überhaupt keine Kritik vertragen und schlossen einen Hartz IV Betroffenen kurzerhand vom Essen aus. Damit nicht genaug, auch eine sog „Sippenhaft“ gilt, denn die Ehefrau darf zukünftig die Tafel auch nicht mehr nutzen. Kommentar: Da weiß man doch sofort, wes Geistes Kind manche sind. Ich halte Tafeln eh für neoliberale Sch… Die Recherche nach Ursprung der Tafeln beginnend in New York lohnt sich

Münsteraner Tafel schließt ein Ehepaar vom Essen aus, weil der Ehemann ein kritisches Interview gab

Dieser Beitrag wurde unter Deutschland abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.