“Der Flachste wird Professor”

Über die Wirtschaftswissenschaften erzählte mir jemand folgendes: Über die Hälfte der Doktoranden würde als externe Doktoranden promovieren. Dabei würden sie sich 3 Tage pro Woche um Aufgaben in einer Firma kümmern, 2 Tage pro Woche kümmern sie sich um ihre Promotion. Dafür zahlt die Firma 4.000 Euro pro Monat. Die Hälfte davon, 2.000 Euro bekommt der Doktorand, die andere der Professor oder das Institut.

“Der Flachste wird Professor”

Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.