Agustín Aguayo und andere US-Soldaten gegen den Irakkrieg

Der harte Kampf der Kriegsdienstverweigerer – Am 13. Dezember 2007 war in der Wiener Zukunftswerkstätte Agustín Aguayo zu Gast, der für seine Überzeugung ins Gefängnis ging und in bewegenden Worten seine Erfahrungen bei einem Jahr Einsatz im Irak schilderte. Er diskutierte mit Harold Otto (Democrats Abroad), der selbst einst den Kriegsdienst verwiegerte und an Peacebuilding in Ruanda, Burundi und anderen Ländern beteiligt war und an der Universität Wien lehrt und mit den Abgeordneten Andreas Schieder (SPÖ) und Ulrike Lunacek (Grüne). Peter Hämmerle vom Internationalen Versöhnungsbund (International Federation of Reconciliation) gab eingangs einen Überblick über die Geschichte der Militärdienstverweigerung.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei ceiberweiber.at

Dieser Beitrag wurde unter Welt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.