US-Armee beklagt mehr Veteranen-Selbstmorde als Gefallene im Irak

Laut einer CBS-Studie haben sich 2005 etwa 6000 US-Army-Veteranen umgebracht.

Die Selbstmordrate in der Gesamtbevölkerung liege bei 8,9 von 100.000 Menschen, bei ehemaligen Armeeangehörigen 18,7 bis 20,8. Unter jungen Menschen zwischen 20 und 24 Jahren liege die Rate sogar bei 22,9 bis 31,9 – und damit viermal so hoch wie bei Altersgenossen, die nicht in der Armee dienten.
Quelle: Spiegel online, US-Armee beklagt mehr Veteranen-Selbstmorde als Gefallene im Irak, 15.11.2007

Dieser Beitrag wurde unter Welt abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.