Pressestimmen vom 03.02.2007

Spiegel online: 750 Milliarden Dollar für den Krieg

500 Milliarden Dollar hat die US-Regierung bisher für ihren Krieg gegen den Terror in Afghanistan und Irak ausgegeben. Jetzt fordert US-Präsident George W. Bush noch einmal 245 Milliarden – zum Entsetzen der Demokraten im Kongress.

junge Welt: Aufmarsch am Golf

50000 weitere US-Soldaten für Irak-Krieg geplant. Washington verlegt Flottenverbände gen Iran
Von Rainer Rupp
US-Präsident George W.Bush hat Anfang des Jahres bekanntlich angekündigt, weitere 21500 Soldaten in den Irak schicken zu wollen. Tatsächlich sollen zusammen mit den dazu nötigen Nachschubtruppen insgesamt 50000 weitere US-Soldaten in die Golf-Region verlegt werden. Das geht aus einem am Donnerstag (Ortszeit) in Washington veröffentlichten Bericht des Congressional Budget Office, dem »Bundesrechnungshof« der USA, hervor. Derweil gewinnt Bushs Kriegseskalation an Fahrt. In und um Bagdad sind die Besatzer dabei, 90000 US-amerikanische und irakische Soldaten für die »entscheidende« Schlacht um die irakische Hauptstadt zusammenzuziehen. Überall sprengen US-Pioniere Häuser in die Luft oder räumen sie mit Bulldozern aus dem Weg, um Platz für die neuen, gemischten Militärbasen zu schaffen, die in jedem Stadtviertel errichtet werden sollen.

FAZ.net: Bald deutsche Truppen in Süd-Afghanistan?

Die Nato will, dass sich Deutschland stärker in Afghanistan engagiert
Verteidigungsminister Franz-Josef Jung (CDU) schließt einen Einsatz deutscher Bundeswehrsoldaten im kriegerischen Süden Afghanistans nicht aus. Wenn Not am Mann sei, „helfen wir natürlich auch in anderen Regionen“, sagte er.

Zusammenfassend kann man sagen: Es gibt [einige] Menschen, die kriegsgeil sind, aber nicht selbst an vorderster Front stehen und deshalb sind ihnen auch die Kosten – in welcher Form auch immer – egal.

Dieser Beitrag wurde unter Welt abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.