Schweizer Filmer verurteilen Israel

Der Tagesanzeiger meldet, dass Schweizer Filmschaffende in einem am Filmfestival Locarno verbreiteten Appell „die Einstellung aller Gewalttätigkeiten“ und eine „sofortige Waffenruhe“ im Nahen Osten verlangen.

Nicht stumm bleiben
«Wir Schweizer Filmschaffende, Künstler, Intellektuelle und Bürger lehnen es ab, weiterhin stumme Zeugen dieser blinden Zerstörungsstrategie zu sein», schreiben die Filmschaffenden weiter. Sie erklären sich «solidarisch» mit ihren palästinensischen und libanesischen Kollegen, begrüssen aber auch die Initiative der israelischen Filmemacher, die «den Mut hatten, aufzustehen, um gegen die brutale Militäroperation im Libanon und in Palästina zu protestieren».
Quelle: Nachrichten.ch, Filmer verurteilen Israel, 07.08.2006

Dieser Beitrag wurde unter Film abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.