Wirtschaft und Gesellschaft

Wirtschaft und Gesellschaft versucht im Gegensatz zu den medialen Monokulturen aufzuzeigen, dass es sich die Menschen besser gehen lassen können; dass es den heute und zukünftig lebenden Generationen – ganz entgegen der landläufigen Auffassung – nur zum Vorteil gereichen kann, wenn die Menschen nicht länger „unter ihren Verhältnissen“ leben.
Wirtschaft und Gesellschaft thematisiert die Voraussetzungen hierfür und hinterfragt die Prämissen der gängigen und als alternativlos dargestellten Politik des „weniger ist mehr“.
Herausgeber ist Thorsten Hild.

Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.