Farley Mowat – Ein Sommer mit Wölfen

Vor über 40 Jahren das erste Mal erschienen und immer noch lesenswert ist das Buch Ein Sommer mit Wölfen von Farley Mowat. Der Biologe Mowat erzählt, wie er im kanadischen Norden im Auftrag der Regierung ergründen soll, warum die Karibuherden abnehmen. Recht schnell stellt er fest, dass nicht Wölfe, sondern Trapper die Herden dezimieren.
Amüsant und in einem eher schnoddrigen Ton schreibt er von seinem Forschungsobjekt Wolf. Eine herrliche Episode ist die erste Begegnung mit einem Wolf, wo beide, Mensch und Wolf, vor dem anderen fürchterlich erschrecken und nur einen Gedanken haben: Nichts wie weg.
Farley Mowats Ernährungsexperiment verdanken die Leser das Rezept: Maus à la creme. Denn wie soll ein Biologe mitten in der Wildnis herausfinden, wie nahrhaft Mäuse sind, wenn nicht im Selbstversuch.
Ein kurzweiliges Buch über Wölfe, dass 1983 unter dem Titel Wenn die Wölfe heulen verfilmt wurde.

Ein Sommer mit Wölfen
Farley Mowat
Broschiert – Rowohlt Tb. – August 2004
ISBN: 3499237636 – 6,90 €

Dieser Beitrag wurde unter Tiere abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.